Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Blasonierung

Der Wappen von Feked ist ein stehendes, blau-silbern geteiltes Dreieckschild. In Blau eine schwebende, goldene „F” Initiale im gotischen Stil. In Silber auf drei grünen Hügeln eine rote Blume mit verzweigtem, grünem Stil und Blättern, jeweils fünf Blütenblättern und goldener Mitte. Unter dem Schild eine schwebende, dreigeteilte, schwalbenschwanzförmig endende, geschwungene Goldschleife mit schwarzer FEKED-Aufschrift im Großbuchstaben-Format. Vor und hinter der Schrift ein Zierpunkt.

Die im gotischen Stil gehaltene Initiale deutet nicht nur auf den Ortsnamen Feked hin, sondern auch auf das Stift Fulda, als Herkunftsort der zwischen 1725-28 hier ansiedelnden Deutschen. Die Initiale symbolisiert also die Vergangenheit, die Gegenwart und gleichzeitig auch die deutschsprachige Bevölkerung. Auch die Blume im Wappen hat eine Doppelbedeutung. Sie taucht auch auf dem 1786 gefertigten Stempel von Feked auf. Dieses Stempelbild steht in erster Linie für die Landwirtschaft. Auf dem Stempelbild deutet eine Furche auf das Ackerland hin, wir erkennen eine Egge, ein Sech, die Dreierblume, einen Stern und fünf kleine Punkte. Dieses überfüllte Bild soll uns nicht verwundern, da die Stempel hauptsächlich von Wanderschmieden gefertigt wurden, die keine Kenntnisse über die Heraldik hatten.

der Wappen von Fulda

Unter den Motiven ist die Blume aus jenem Grund am wichtigsten, da sie auch auf dem alten Wappen von Fulda zu finden ist, ebenfalls auf einem Dreierhügel. Zwischen der Fertigung des Stempels und der Ansiedlung in Feked liegen nur 60 Jahre. Zu dieser Zeit sind die Erinnerungen an die Urheimat noch sehr lebendig. Es ist also anzunehmen, dass die Ähnlichkeit zwischen den beiden Wappen kein Zufall ist. Aber selbst wenn es nur ein Zufall wäre, ist diese Übereinstimmung gut geeignet, um dadurch die alte und die neue Heimat zu symbolisieren. Die Blumen haben eine symbolische Bedeutung: die fünf Blütenblätter stehen für die heiligen fünf Wunden Christi, so sind sie gleichzeitig ein Symbol der christlichen Ikonographie. Der Blumenstock und der Dreierhügel haben eine mehrfache symbolische Bedeutung: die Drei ist die wichtigste sakrale Zahl, sie steht für die Totalität, die göttliche Ordnung und für die Dreierordnung Gott-Mensch-Universum. Die Kirche von Feked ist der Dreifaltigkeit geweiht.