Fekeder Camp 2021

Die Hauptaktivität des diesjährigen Kindercamps war das Wandern.

Wir gingen in die umliegenden Siedlungen, sahen uns die Sehenswürdigkeiten, die Kirche, die Ausstellungen vor Ort an und nahmen an Programmen teil, die lokale gastronomische Traditionen präsentierten. Wir waren in Véménd, Geresdlak, Ófalu, Cikó und Erdősmecske. Unsere längste Tour führte zur Kirchenruine in Cikó, zu der vor Jahrzehnten auch die Gläubigen von Feked pilgerten. Wir haben diesen Ausflug in zwei Tagen gemacht, unterbrochen durch Zelten in Ófalu. An den Nachmittagen in Feked boten lokale Angebote dem Team ein Programm. Wir haben uns die Tiere des Auth Hofes angeschaut, das Wandbild in der Kirche in Feked bewundert, Kerzen gegossen, das Stricken bei Tante Resi Schiffler gelernt, das Patschkerstricken beobachtet, Holzschuhe ausprobiert und die Imkerei unter der Leitung von Tibor Wesz und Évi näher kennengelernt. Wir haben Sport getrieben, Spiele gespielt, Karten gespielt, gesungen, getanzt. 

Vielen Dank an die Sponsoren und freiwilligen Helfer für diese schöne gemeinsame Woche.