Mitfahrgelegenheit – ein volles Auto

Es ist sehr schön, in Feked zu leben.Aber von Feked weg- und nach Hause zu kommen, ist manchmal sehr schwierig. Diejenigen, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, sind sich der Seltenheit von Busverbindungen bewusst, was für Studenten, diejenigen, die in anderen Siedlungen arbeiten, zum Arzt fahren müssen oder einfach einen Abend oder ein Wochenende außerhalb von Feked planen, viele Schwierigkeiten bereitet. Viele sind in der glücklichen Lage, Auto zu fahren, so dass sie leicht dorthin kommen, wohin sie wollen. Alleine oder zu zweit unterwegs zu sein, belastet die Umwelt jedoch viel stärker, als die Fahrt mit einem vollen Auto. Es gibt heute viele Initiativen auf der Welt, so auch in Ungarn, um sich dem sog. sharing economy anzuschließen.
Es wäre gut, dies auch in Feked umzusetzen, damit nicht nur gelegentliche gemeinsame Transporte gelöst werden können, sondern dass wir uns auch gegenseitig helfen und unterstützen können.
Die Verwirklichung würde vermutlich in der Form einer Online-Community erfolgen, aus der niemand ausgelassen wird, der auch nur eine einzige Person kennt, die das Angebot nutzen und auch die Informationen an interessierte Personen weiterleiten kann.
Wir führen derzeit eine Bedarfsanalyse durch. Wir bitten alle – potentielle Fahrgäste und Fahrer, Fekeder und Freundeskreis-Mitglieder, aber mindestens eine Person pro Haushalt oder Auto – den untenstehenden Fragebogen auszufüllen, auch wenn sie selbst diese Möglichkeit nicht wahrnehmen möchten.
Später, im geplanten System müssen die Fahrer für jede Fahrt immer die aktuellen Daten mit ihrem Namen und ihrer Telefonnummer hochladen, damit die Fahrgäste sie kontaktieren können, um die Einzelheiten bezüglich der Fahrt zu vereinbaren.
Lasst uns einander helfen und die erschaffene Welt damit schützen!